logoMit dieser Überschrift hat man im Groben die großen Vorteile des SEO-Tools WebMeUp bereits beschrieben. Auf dem Markt gibt es ja eine Unmenge an SEO-Tools, eines besser als das andere. Nur sind die meisten zwar sehr gut, aber auch recht teuer, und gerade SEOs mit weniger Projekten oder solche, die gerade erst starten, haben nicht immer das nötige Budget dafür. Hier hebt sich WebMeUp von den anderen Tools schon sehr ab. Zum einen werden unterschiedliche feste Accounts an von 19,95 $ bis hin zu 399,95 $ angeboten.

Es ist aber auch möglich, ganz genau einzustellen, welche Anforderungen man selbst hat an das Tool, und dementsprechend wird gleich online beim Anklicken der Optionen der Preis berechnet. Dabei geht es um die Anzahl der Projekte, die verwaltet werden soll, die Anzahl der Keywords und auch die Anzahl der Mitbewerber, die verglichen werden sollen. Dies ist die beste Möglichkeit für jeden, sich genau das Programm zusammenzustellen, das er für seine Arbeit benötigt, man bezahlt also für nichts, was man nicht wirklich braucht. Noch dazu kann man dieses Tool jederzeit kündigen, es gibt also keine Verträge.

ready made

plans prices

WebMeUp bietet allen Interessierten eine 15-tägige Testphase an. In dieser Zeit stehen dem Nutzer alle Funktionen zur Verfügung, die diese Tool zu bieten hat, die im Standard-Account vorhanden sind. Man kann sich sogar einige sogenannte WebPoints erarbeiten und somit die Testphase um weitere 15 Tage verlängern. Die ersten 15 Punkte bekommt man bereits gutgeschrieben, wenn man sich anmeldet. Allein das Ausfüllen des Profils oder das Hochladen eines Profilfotos sorgen dafür, dass man weitere Punkte erhält. Es gibt viele weitere Möglichkeiten, solche Punkte zu erhalten, alle sind genau aufgeführt. Diese Punkte können auch mit dem monatlichen Preis verrechnet werden. So kann man hier auch noch einmal Geld sparen.

Ein weiterer Pluspunkt ist gerade für Anfänger, dass man nicht allein gelassen wird mit einer Menge an Modulen, die man vielleicht gar nicht so richtig versteht. Angeboten wird eine Tour mit Bildern zur Einführung, und auch ein Video steht zur Verfügung, damit das Tool optimal genutzt werden kann. Noch dazu steht den Nutzern ein Forum zur Verfügung, und auch der Support ist rund um die Uhr erreichbar.

Nun aber zum Tool. Die Anmeldung ist ganz einfach, benötigt wird nur eine Email, und nachdem man den Bestätigungslink angeklickt hat, kann man sich ein Passwort aussuchen. Danach einfach einloggen und loslegen. Zunächst gibt man die URL eines Projekts an, im nächsten Schritt werden einem die ausgelesenen Keywords angezeigt, und man kann eigene hinzufügen. Danach noch die Auswahl der Suchmaschinen, und das ist dann schon alles. Zu dem Zeitpunkt erhält man das Angebot, sich ein Video anzuschauen. Klickt man es weg, kommt man zur Benutzeroberfläche, dort werden noch einmal kurz ein paar Dinge erklärt.

3

 

Anschließend kommt man zur Projektseite. Mit einem Klick auf die URL in der Liste kommt man zum entsprechenden Dashboard des Projekts, dort enthalten ist eine Übersicht der verschiedenen Module, die man nutzen kann. Man kann selbst bestimmen, welche Felder man in der Übersicht haben möchte, es müssen nicht alle vorhandenen auch geöffnet bleiben.

Projekte

 

Während man sich umsieht, analysiert das Tool die angegebene Webseite. Im Gegensatz zu einigen anderen Tools passiert dies bei WebMeUp recht schnell. Im Modul Seo factors werden Daten angezeigt zur Domainstärke, Pagerank von Google, Alexa-Daten und Visibility.

Seo factors

 

Im Modul Keyword & Rankings werden die angegebenen Keywords analysiert und man kann sehen, welches Ranking sie in den entsprechenden Suchmaschinen haben. Zur Verfügung stehen hier die großen Drei, Google, bing und Yahoo. Hier können natürlich noch weitere Keywords eingegeben werden. Das Tool schlägt auch bei Bedarf weitere Keywords vor, dies bringt immer neue Ideen und gleichzeitig wird auch die Effektivität der vorgeschlagenen Keywords anhand des sogenannten Keyword Efficiency Index, auch kurz KEI, untersucht.

key und rankings

 

Im Bereich Pages kann sowohl die eigentliche Seite als auch Landing Pages analysiert werden. Das Untermodul Site audit sorgt dafür, dass die eigentliche Webseite detailliert analysiert wird, sowohl von der Struktur her als auch vom Code. Angezeigt werden in dem Modul eventuelle Fehler, broken links, aber auch doppelter Content oder fehlende Titel und Beschreibungen im Seitencode. Werden Fehler gefunden, stehen auch Tipps zur Verfügung, wie man diese beheben kann.

Im Untermodul Landing Pages kann man den Content von seinen Landing Pages untersuchen lassen. Sollten hier Fehler festgestellt werden, gibt es ebenso nützliche Tipps zur Behebung.

pages

 

Wichtig sind natürlich auch immer die Mitbewerber, daher bietet dieses Tool einen direkten Vergleich an im Modul Competitors, so weiß man genau, wo man steht, beispielsweise unter anderem in den Bereichen Google PR, Domainalter und Alexa Rank.

competitors

 

Auch die Backlinks haben einen hohen Stellenwert, daher ist auch dieses Modul sehr übersichtlich und zudem genau gestaltet. Man kann die Ergebnisse nach unterschiedlichen Faktoren sortieren lassen, beispielsweise nach Domain oder PR. Viele wichtige Informationen sind in einer Tabelle übersichtlich zusammengestellt, ein langes Suchen entfällt. Im Untermodul Backlinks Management ist es möglich, bestimmte Links einzugeben, die man im Auge behalten möchte.

Backlinks

 

Das Tool bietet auch im Modul Analytics die Möglichkeit, einen Google Analytics Account zu verknüpfen, um die entsprechenden Statistiken gleich mit einbinden zu können.

Analytics

 

Social Media wird immer wichtiger, und daher gibt es in diesem Tool auch ein entsprechendes Modul für die Auswertung der für das Projekt vorhandenen Likes und Plusses und Tweets.

Social Media

 

Was wäre ein SEO-Tool ohne Reports? Jedes gute SEO-Tool, das etwas auf sich hält, bietet natürlich Reports an, und dabei macht auch WebMeUp keine Ausnahme.

reports

 

Fazit: WebMeUp ist ein einfaches und übersichtliches Tool mit vielen Features, das für jeden Geldbeutel die richtige Lösung parat hat.